Zum Inhalt der Seite springen
Volltextsuche

Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V.


Ausgangslage - Was war der Grund zur Initiierung des Projektes?
…, „man müsste, man sollte“, jeder kennt die Formulierung wenn man in geselliger Runde über die besonderen Probleme unserer Zeit spricht. Oftmals werden gute Ideen nicht weiterverfolgt, sind nach kurzer Zeit vergessen.
Der Verein „Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V.“ hat sich das Ziel gesetzt, den lebenswerten Hofgeismarer Stadtteil Hümme noch lebenswerter zu machen und dabei zu helfen, die Aufgaben die sich für den Ort in der Zukunft stellen, zu bewältigen.
Der Verein möchte diejenigen, die sich in den Ort und die Gemeinschaft einbringen wollen, in ihren Vorhaben unterstützen, Kontakte knüpfen und praktische Maßnahmen organisieren.
Er will den Menschen, die vielleicht nicht mehr so aktiv sind, dabei helfen, die positiven Seiten des Lebens weiterhin zu genießen.
Der Bahnhof in Hümme soll nach einer Sanierung nicht nur ein Aushängeschild für den Erhalt denkmalgeschützter Werte sein, sondern ein Gebäude, in dem Raum und Gelegenheit für die Umsetzung von Ideen vorhanden ist und das Miteinander der Bevölkerung gefördert wird.

Ziele - Was soll erreicht werden?
Der historische Bahnhof wird erhalten. Durch die zukunftsfähige Nutzung als Mehrgenerationenhaus wird der Bedarf im sozialen und kulturellen Bereich in Hümme abgedeckt. Es sollen frühzeitig Angebote und Dienstleistungen für ältere Menschen eingerichtet werden, um deren Selbständigkeit im eigenen Wohnumfeld so lange wie möglich zu erhalten. Durch die offenen Treffs entstehen soziale Kontakte zwischen Jung und Alt, was der Isolation entgegen wirkt. Der Verein „Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V.“ will Hümme noch lebenswerter machen und dabei helfen die Aufgaben der Zukunft zu bewältigen (demografischer Wandel).

Umsetzung - Welche Maßnahmen werden unternommen?
Der denkmalgeschützte Bahnhof in Hümme wird saniert und zum Treffpunkt für alle Generationen mit zahlreichen Angeboten für Betreuung, Beratung und Nachbarschaftshilfe ausgebaut. Er wird Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Ältere. Eine Seniorenbegegnungsstätte und ein Betreuungsangebot für Demenzkranke sollen ebenso eingerichtet werden wie eine Kinderbetreuung mit Hausaufgabenhilfe und ein Mutter-Kind-Spielkreis. So soll das „Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V.“ ein Ort der Begegnung von Jung und Alt werden. Auch das kulturelle Angebot von Hümme mit Konzerten, Theater, Kabarett und Kino und verschiedenen Kursangeboten soll hier ausgebaut werden. Für die Hümmer Vereine und die Ev. Kirchengemeinde wird es Räume im Obergeschoss und Raumnutzungen im Untergeschoss geben. Das Konzept für das Mehrgenerationenhaus wurde durch Hümmer Bürgerinnen und Bürger erarbeitet. Zum Betrieb des Hauses hat sich der Verein „Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V.“ gegründet.

Ergebnisse - Welche positiven Wirkungen können festgestellt werden?
Die Volkshochschule Kassel wird Räumlichkeiten im Bahnhof nutzen, um speziell zugeschnittene Kurse anzubieten. Hümme ist Endhaltestelle der Regiotram. Für die Reisenden wird ein Warteraum mit Toilettenanlage zur Verfügung gestellt. Die Nachbarschaftshilfe wird weiter ausgebaut (z. B. Fahrdienst, Reparaturwerkstatt und Unterstützung im Bereich haushaltsnahe Dienstleistungen etc.).

Finanzierung
Die Finanzierung ist durch die Stadt Hofgeismar gesichert. Für das Projekt wurden mehrere Anträge auf Förderung gestellt. Ein solches Projekt kann und muss aber nicht allein durch öffentliche Mittel finanziert werden. Deshalb hat der Verein den Beschluss gefasst, Bürgerinnen und Bürger für dieses Projekt zu begeistern und vorhandene Ressourcen zu aktivieren und praktisch bei der Sanierung mitzuhelfen. Diese Eigenleistungen tragen erheblich zur Gesamtfinanzierung bei. Die Vereinsmitglieder packen die Sache gemeinsam an, um für zukünftige Generationen ein Stück Zukunft zu schaffen.
Auch beim Betrieb des sanierten Bahnhofs steht der Verein zu seiner Aussage, dass öffentliche Mittel eingespart werden sollen und die vielfältigen Aufgaben des Projekts von engagierten Bürgerinnen und Bürgern des Dorfes in Eigenregie übernommen werden.

Ansprechpartner


Dirk Altmann
botschaft(at)generationenhaus-huemme.de

Bahnhof Hümme, Foto: Generationenverein Hümme
Bahnhofsfest 2013, Foto: Generationenverein Hümme
Helfer auf der Baustelle, Foto: Generationenverein Hümme
Generationenverein übergibt Scheck an den Kindergarten, Foto: Generationenverein Hümme